+49 69 71 91 828 - 0 info@akademie-icep.de

Seminarangebot

Für nahezu jede Aufgabe innerhalb einer Fondsgesellschaft oder Verwahrstelle finden Sie im ICEP Seminarprogramm eine praxisnahe Weiterbildung. Mit über 40 Seminarthemen bietet die Akademie ICEP ein themenspezialisiertes, auf den Investmentfonds ausgerichtetes Programm, wie kein anderes Weiterbildungsinstitut.

Die offenen Seminare finden in unseren eigenen Seminarräumen in zentraler Lage in Frankfurt am Main statt. Im Rahmen von firmeninternen Seminaren sind wir neben Frankfurt, Düsseldorf, München etc. auch in Luxembourg und Zürich tätig.

Seminartermine und Seminardetails zum Download

>> Download Seminartermine 2017 (PDF)

>> Download Seminarplan 2017 (PDF)

Unsere Seminartage sind fachlich kompakt und zeitlich so komprimiert wie möglich.

Kompakt und konkret vermitteln wir das Wissen in kleinen Gruppen von 10 bis max. 12 Teilnehmern. Unsere Referenten kommen alle aus der Praxis – erfahren und kompetent wissen sie, wovon sie reden.

Bettina Hesse-Völkel

Geschäftsführung, Akademie ICEP

Inhouse und firmenspezifisches Angebot 

Wir bieten Ihnen unsere Seminare auch als firmeninterne Veranstaltungen mit Ausrichtung auf Ihr Haus an.

Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir maßgeschneiderte Konzepte für ‘Ihr’ Seminar. Spezielle thematische Anforderungen werden dabei genauso berücksichtigt, wie eine individuelle Ausrichtung der Beispiele auf Ihr Unternehmen. Die Seminare finden in unseren Räumen in Frankfurt oder in den von Ihnen gewünschten Räumlichkeiten statt.

Fondsnachmittage 2017 

Neu in 2017 bietet die Akademie ICEP Fondsnachmittage an. Die Serie besteht aus 7 Einheiten, die in monatlichem Rhythmus stattfinden. Die Fondsnachmittage starten um 14 Uhr und enden um 17 Uhr.

Im Fokus steht die fachliche Vertiefung des Themas und die Diskussion der Herausforderungen in der Praxis.

Fondsnachmittage 2017: >> Download Fondsnachtmittage (PDF)

 

Zertifikatslehrgänge

Neben unseren bewährten Seminaren bieten wir Ihnen Zertifikatslehrgänge an. Die Kontrolle Ihres Lernerfolgs erfolgt durch eine Abschlussprüfung. Über die erfolgreiche Absolvierung wird Ihnen ein Zeugnis ausgestellt.

Zertifikat Fondsadministration: >> Download ZFA (PDF)

Zertifikat Fondsbesteuerung: >> Download ZFS (PDF)

 

„Offene“ Fachseminare 2017

InvStRefG - Workshops

K17-S21 Workshop Investmentsteuerreform für Publikumsfonds

Termin: 13.06.2017 | 15.11.2017 (Zusatztermin)

Inhalte des Seminars sind die Veränderungen der Fondsbesteuerung durch das Investmentsteuerreformgesetz gezielt für Publikumsfonds. Im Rahmen des Workshops werden Auswirkungen, Vor-/Nachteile und Umsetzungsdetails und Herausforderungen diskutiert. Das Seminar richtet sich an Kenner der derzeitigen Besteuerung, die tief in die „neue“ Besteuerung einsteigen wollen oder mit Umsetzungsprojekten betraut sind. Der Workshop ist auf 8 Teilnehmer beschränkt.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-S22 Workshop Investmentsteuerreform für Spezial-AIF

Termin: 27.06.2017 | 09.11.2017 (Zusatztermin)

IInhalte des Seminars sind die Veränderungen der Fondsbesteuerung durch das Investmentsteuerreformgesetz gezielt für Spezial-Investmentvermögen. Im Rahmen des Workshops werden Auswirkungen, Vor-/Nachteile und Umsetzungsdetails und Herausforderungen diskutiert. Das Seminar richtet sich an Kenner der derzeitigen Besteuerung, die tief in die „neue“ Besteuerung einsteigen wollen oder mit Umsetzungsprojekten betraut sind. Der Workshop ist auf 8 Teilnehmer beschränkt.

> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-A03 Besteuerung institutioneller Anleger 

Termine: 07.11.2017, verschoben auf 14.11.2017

Einschließlich Reform der Investmentbesteuerung ab 2018
Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über das Grundprinzip der Besteuerung von Investmentfonds nach InvStG. Sie erlernen die Bedeutung der steuerlichen Fachbegriffe und die Inhalte der diversen steuerlichen Dokumente. Kern des Seminars ist die Besteuerung betrieblicher / institutioneller Anleger im Rahmen der Ausschüttung bzw. Thesaurierung oder bei der Veräußerung von Fondsanteilen.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-S23 Investmentsteuerreformgesetz: Änderungen für steuerbefreite Anleger

Termin: 19.09.2017, Halbtagsseminar: 13:30 – 17:30 Uhr

Inhalte des Seminars sind die Veränderungen der Fondsbesteuerung durch das Investmentsteuerreformgesetz gezielt für steuerbefreite Anleger in Investmentfonds und Spezial-Investmentfonds. Im Rahmen des Workshops werden Auswirkungen, Umsetzungsdetails und Herausforderungen diskutiert.
Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter steuerbefreiter Fondsanleger (Stiftungen, Kirchen, Vereine, Verbände), die dort mit Finanzanlagen oder steuerlichen Themen betreut sind und die in die „neue“ Besteuerung einsteigen wollen.

Das Seminar ist auf 8 Teilnehmer beschränkt.

> Download Seminarbeschreibung (PDF)

 

Fonds-Basiswissen

K17-G01 Grundlagen Investmentfonds

Termine: 20.-22.02.2017 | 23.-25.08.2017

Grundlagen kompetenter Betreuung von Fonds

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die Anlageinstrumente eines Fonds. Das Seminar vermittelt die Grundlagen des Kapitalanlagegesetzbuchs und die Bedeutung des Investmentdreiecks zwischen Fondsgesellschaft, Verwahrstelle und Anleger. Sie lernen die Unterschiede der einzelnen Fondsarten und Grundprinzipien der Fondspreisermittlung kennen. Auf dieser Basis werden die Prozesse in der Fondsgesellschaft im Rahmen der Fondsgestaltung und seiner Verwaltung aufgezeigt.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-G02 Geschlossene Fonds / InvKG: KAGB, Struktur, Rechnungslegung

Termin: 17.05.2017 | 15.11.2017

Die Teilnehmer erhalten in diesem Seminar einen Überblick über rechtliche Grundlagen, verschiedene organisatorische Strukturen, die aufsichtsrechtlichen Anforderungen und die Rechnungslegung von Investmentkommanditgesellschaften. Das weite Themenspektrum soll den Teilnehmern einen ersten Einblick in diese neue Rechtsform für Investmentvermögen geben. Im Mittelpunkt stehen die Anforderungen an den Jahresbericht einer InvKG. Die sich aus HGB, KAGB, KARBV und deligierter Verordnung (EU) Nr. 231/2013 ergebenden Anforderungen werden beleuchtet und Vorschläge für eine Strukturierung des Jahresberichtes erarbeitet.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-D01 Die Verwahrstelle als Kontrollorgan

Termine: 16.-17.02.2017 | 09.-10.10.2017

Die Teilnehmer lernen die Aufgaben der Verwahrstelle gemäß KAGB und anderen aufsichtsrechtlichen Vorgaben kennen. Die Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben wird anhand praktischer Beispiele erarbeitet. Dabei wird auch ein Blick auf die Rolle der anderen Teilnehmer im Investmentprozess wie z.B. dem Asset Manager geworfen. Die möglichen Vertragsgestaltungen sowie die Auswirkungen in der Praxis gehören ebenso zum Seminarinhalt.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-R01 Rendite- und Risikokennzahlen – Lesen und verstehen lernen

Termine: 06.-07.07.2017

Im Rahmen des Seminars werden die Anforderungen für die Renditenberechnung und -beschreibung systematisch und detailliert erarbeitet und die Auswirkungen auf Anleger und Kundenberater durchleuchtet. Der Lehrgang vertieft das Verständnis für Renditen ohne vergleichenden Maßstab und Renditen im Vergleich zu Benchmarks. Er erklärt diverse Methoden und deren Darstellung in Berichten anhand von Beispielen und Übungen. Für eine umfassende Beschreibung und Analyse von Renditen werden Risikokennzahlen einbezogen. Der Kurs rundet seinen Inhalt mit diversen Rendite-Risiko-Kennzahlen ab.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

Spezial-AIF

K17-A01 Spezial-AIF – Gesetz und Praxis

Termine: 26.-27.04.2017 | 25.-26.09.2017

Das zweitägige Seminar vermittelt Grundlagen des Spezial-AIF-Geschäftes und die Bedeutung des Investmentdreiecks zwischen KVG, Verwahrstelle und Anleger. Die Teilnehmer erarbeiten sich die Unterschiede der einzelnen Fondsarten und erhalten einen Überblick über die Anlageinstrumente des Spezial-AIFs basierend auf den investmentrechtlichen als auch vertragsrechtlichen Anforderungen gemäß Kapitalanlagegesetzbuch. Weiterer Fokus des Seminars ist die Zusammenarbeit zwischen Investor und Fondsgesellschaft. Es werden die Geschäftsprozesse innerhalb einer modernen Fondsgesellschaft sowie die Zusammenarbeit zwischen Anleger, Asset Manager und Verwahrstelle vermittelt. Die Einflussmöglichkeiten des Anlegers werden anhand vielfacher Praxisbeispiele dargestellt.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-A02 Spezial-AIF – Anforderungen von Versicherungen 

Termine: 27.03.2017 | 13.11.2017

Das eintägige Seminar fokussiert sich auf Spezial-AIF mit der Zielgruppe Versicherungen. Das Seminar zeigt sowohl die Anlagemöglichkeiten in Fonds nach Kapitalanlagegesetzbuch als auch die grundsätzlichen Vorgaben für Versicherungen nach VAG bzw. der Anlageverordnung und die unterschiedlichen Vermögensblöcke eines Versicherungsvermögens auf.
Begriffe wie gebundenes/freies Vermögen, Sicherungsvermögen erschließen sich den Teilnehmern. Gemeinsam werden die Bedeutung von Spezial-AIFs und die Abgrenzung zur Direktanlage oder Investition in OGAW-Investmentvermögen erarbeitet.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-A03 Besteuerung institutioneller Anleger 

Termine: 07.11.2017

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über das Grundprinzip der Besteuerung von Investmentfonds nach InvStG. Sie erlernen die Bedeutung der steuerlichen Fachbegriffe und die Inhalte der diversen steuerlichen Dokumente. Kern des Seminars ist die Besteuerung betrieblicher / institutioneller Anleger im Rahmen der Ausschüttung bzw. Thesaurierung oder bei der Veräußerung von Fondsanteilen.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-PF2 Performance Fees für Spezial-AIF-Anleger

Termine: 09.11.2017

Basierend auf den verschiedenen Performance Konzepten und den regulatorischen Rahmenbedingungen werden die Berechnungsmodelle von Performance-abhängigen Gebühren erläutert und Vor- und Nachteile diskutiert. Die Gleichstellung/Equalisation der Investoren im Rahmen des Ertragsausgleichs und die vertragliche Gestaltung der Performance Fees runden das Seminar ab.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

Fondsprozesse & Projekte

K17-F01 Out-/Insourcing im Investmentfondsgeschäft

Termin: 17.05.2017

Das ‘klassische’ Geschäftsmodell einer KVG, alle Stufen der Wertschöpfungskette des Investmentprozesses im eigenen Unternehmen zu erledigen, steht zunehmend auf dem Prüfstand. Die Konzentration auf Kernkompetenzen hat in den letzten Jahren zu Modellen wie Master-KVG und Service-KVG geführt. Im Fokus des Seminars stehen die Auswirkungen des Outsourcings auf die Prozesse innerhalb der KVG und die Kommunikation der Beteiligten sowie die Steuerung und Kontrolle des externen Dienstleisters.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-F02 Fondskontrolle / –Abstimmung zwischen KVG und Verwahrstelle

Termin: 15.05.2017 | 15.11.2017

Mehr Sicherheit im operativen Vorgehen

Den Teilnehmern wird anschaulich dargestellt, welche internen und externen Fondsmanagement und -administrationseinheiten an welchen Stellen in den Prozess der Anlagegrenzprüfung und NAV-Kontrolle involviert sind. Ausgehend von beispielhaften Prozessen aus der Praxis werden Übersichten über die Abläufe zwischen Verwahrstelle, KVG und Asset Manager erarbeitet, die als Grundlage zur Veranschaulichung dienen. Die Definition von Kontrollpunkten gibt den Teilnehmern mehr Sicherheit bei der Überwachung des Gesamtprozesses und beim Umgang mit Prüf- und Abstimmergebnissen.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-F03 Prozessmodellierung an Beispielen aus dem Fondsumfeld

Termin: 10.-11.07.2017 | 09.-10.11.2017

Mit Hilfe von BPMN 2.0, Teilbereichen der UML Methodik und anverwandter Methoden werden Geschäftsprozesse und betriebliche Abläufe abgebildet und modelliert. Ein praxiserprobtes Vorgehens- und Referenzmodell wird vorgestellt und mit mehreren Fallstudien aus der Fonds-Landschaft nachvollziehbar und erlebbar gemacht.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K16-F04 Sicher agieren in Projekten

Termin: 09.-10.05.2017

Um in der Projektarbeit erfolgreich agieren zu können, ist es wichtig, dass die handelnden Personen über die notwendigen Kompetenzen verfügen, die es ihnen auch in dynamischen Umfeldern ermöglicht erfolgreich agieren zu können. In zwei Tagen erarbeiten Sie sich die Grundlagen der Projektarbeit und des Projektmanagements anhand eines Referenzfalles von „A“ wie Ausgangsanalyse bis „Z“ wie Zielklärung. Der Wissenstransfer wird unterstützt durch praktische Übungen, Diskussionen und Fallbeispiele. Sie erhalten eine Basisqualifikationen im Bereich Projektmanagement, lernen „die Sprache des Projektmanagements“ und erhalten ein besseres Verständnis für solide Projekt- und Ressourcenplanung sowie den Umgang mit den Herausforderungen im Projekt.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

Produkte und Anlageformen

K17-P01 Alternative Vermögensgegenstände in Fonds: Einführung und Überblick

Termine: 09.05.2017 9:00 – 13:00

Renditeerwartungen oder Möglichkeiten durch die Umsetzung der AIFMD Alternative Asset werden zunehmend den Investmentvermögen beigemischt. Die Auswahl, Administration und Kontrolle setzen spezifische Kenntnisse voraus und wirken oft in den Abläufen „wie Sand im Getriebe“. Das halbtätige Seminar gibt Mitarbeitern im Back-Office von KVGen und Verwahrstellen einen Überblick über die aktuellen Anforderungen des KAGBs hinsichtlich der Abwicklung, Kontrolle und Verbuchung dieser Geschäfte.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-P02 Private Equity: Formen, Erwerbbarkeit und Prozesse im Fonds

Termine: 09.05.2017 13:30 – 17:30 | 05.12.2017 13:30 – 17:30

Inhalte des Seminars sind die verschiedenen Beteiligungsstrukturen an Unternehmen und die Merkmale, die Stadien und Phasen der Private Equity-Finanzierung. Ebenso wird die Erwerbbarkeit für OGAW, Sonstige Investmentvermögen und Spezial-Investmentvermögen beleuchtet.
Die Darstellung der Zahlungsströme und der Bewertung dieser Produkte im Fonds runden das Seminar ab.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-B02 Workshop Derivate im Investmentfonds

Termine: 24.03.2017 | 06.11.2017

Die Teilnehmer erhalten eine detaillierte Einführung in derivative Instrumente, deren Funktionsweise und Bestandteile. Die Sicht der Fondsbuchhaltung auf diese Assets wird erläutert und die einzelnen im Nebenbuch oder Hauptbuch zu buchenden Geschäftsvorfälle aufgezeigt. Die Berücksichtigung der Derivate in der Fondspreisermittlung und viele Übungsaufgaben runden das Seminar ab.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-P03 Kreditverbriefungen, Kreditderivate und Strukturierte Finanzprodukte

Termine: geänderter Termin 23.11.2017

Inhalte des Seminars sind die Erläuterung der Funktionsweise der verschiedenen Kreditverbriefungen etc. Im Fokus des Seminars steht die Erwerbbarkeit der Produkte für den Fonds und die Risikobetrachtung aus Sicht des Fonds. Das Grundprinzip der Bewertung solcher Produkte und der preisbildenden Parameter runden das Seminar ab.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-P04 Unternehmensbeteiligungen – Bewertung, Stellschrauben, Szenarien

Termin: 27.-28.06.2017

Sie wollen für Ihren Fonds in private Unternehmen investieren oder sind bereits investiert und wollen die Beteiligungen analysieren und bewerten? In diesem praxis-orientierten Seminar lernen Sie, wie Sie die gängigen Bewertungsmethoden auf bestehende oder potenzielle Beteiligungen anwenden, worauf Sie bei der Analyse der aktuellen Finanzlage des Unternehmens achten sollten und wie Sie sinnvolle Szenarien für die Zukunftsplanung selbst erstellen können.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

Immobilienfonds

K17-I01 Grundlagen Immobilienfonds

Termin: auf Anfrage (eintägig)

Die Teilnehmer erhalten Einblick in die Aufgaben der KVG und der Verwahrstelle bei der Verwaltung und Überwachung eines Immobilien-AIFs. Des Weiteren werden die gesetzlichen Anforderungen an den Sachverständigenausschuss aufgezeigt. Die Teilnehmer lernen die unterschiedl. Wertermittlungsverfahren und Einflussgrößen kennen. Erläuterungen zu den gesetzlichen Anlagegrenzen für Immobilienfonds und die Ermittlung des Anteilwertes runden das Seminar ab.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-I02 Immobilienbewertung im Fonds

Termin: 10.10.2017

Das 1-tägige Seminar richtet sich an Teilnehmer, die mit der Anteilspreisermittlung und/oder der Risikobeurteilung von Immobilien-AIFs betraut sind. Die Teilnehmer erfahren, wie auf Basis von Wertermittlungsrichtlinien Wertgutachten erstellt werden, welche Parameter den Wert einer Immobilie bestimmen und wie die Veränderung einzelner Parameter den Verkehrswert einer Immobilie beeinflusst.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-I03 Besteuerung von Immobilienfonds

Termine: 27.09.2017

Besteuerung von Immobilienfonds nach Investmentsteuerreform
Das Seminar vermittelt die Anwendbarkeit des Investmentsteuergesetzes auf die Besteuerung von Immobilienfonds in Deutschland. Betrachtet werden die Erträge und Kosten des Immobilienfonds, die Werbungskostenaufteilung, Abschreibungen, Rückstellungen und latente Steuern. Ausländische Erträge, DBA-Befreiung nach §4 Abs.1 InvStG, Progressionsvorbehalt, Anrechnung oder Abzug von ausländischen Steuern zeigen die steuerrechtliche Komplexität bei Auslandsliegenschaften auf. Begriffe wie Immobiliengewinn und Aktiengewinn werden erläutert.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

Compliance und Controlling

K17-C01 Investmentcontrolling nach KAGB

Termine: 20.-21.02.2017 | 25.-26.09.2017

Dieses 2-tägige Intensivseminar festigt und vertieft die Kenntnisse zu den Anlagegrenzen des Kapitalanlagegesetzbuchs, begleitender Publikationen der BAFIN sowie europäischer Vorgaben. Die Teilnehmer lernen die aus dem Gesetz resultierenden Vorgaben bis auf die operative Ebene kennen und erarbeiten sich die Überleitung in anwendbare Formeln. Die Teilnehmer werden für unterschiedliche Auslegungen spezieller Gesetzesaspekte sensibilisiert.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-C02 Investmentcontrolling D/LUX/AT/CH im Vergleich (Schwerpunkt UCITS)

Termin: 15.-16.05.2017 | 19.-20.10.2017

Dieses 2-tägige Intensivseminar vergleicht Fondsarten und Anlagerestriktionen in Deutschland mit denen in der Schweiz, Österreich und Luxemburg. Die Teilnehmer werden für unterschiedliche Umsetzungen europäischer Vorgaben und weiterer länderspezifischer Regulierungen sensibilisiert.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-C03 Risikomanagement in der KVG

Termin: 26.06.2017

Im Rahmen des eintägigen Seminars werden den Teilnehmern die Risiken einer Kapitalverwaltungsgesellschaft auf Gesellschaftsebene und Fondsebene vermittelt. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick der gesetzlichen Anforderungen an das Risikomanagement in der KVG und deren Umsetzung in der täglichen Praxis.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-P03 Kreditverbriefungen, Kreditderivate und Strukturierte Finanzprodukte

Termine: 09.10.2017

Inhalte des Seminars sind die Erläuterung der Funktionsweise der verschiedenen Kreditverbriefungen etc. Im Fokus des Seminars steht die Erwerbbarkeit der Produkte für den Fonds und die Risikobetrachtung aus Sicht des Fonds. Das Grundprinzip der Bewertung solcher Produkte und der preisbildenden Parameter runden das Seminar ab.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

Fondsbuchhaltung

K17-B01 Buchhaltung für Investmentfonds / Fondsbuchhaltung

Termine: 09.-10.03.2017 | 28.-29.09.2017

Die Teilnehmer erarbeiten sich ein breites Basiswissen in der Fondsbuchhaltung und lernen die Verbuchung der typischen Geschäfte eines Fonds kennen. Die Positionen des Jahresberichtes werden erläutert und nachvollzogen. Die Teilnehmer erarbeiten sich ein Grundverständnis und eine Grundsicherheit für Buchhaltung – speziell für die Fondsbuchhaltung. Sie üben in einzelnen Schritten die Bewertung eines Fonds und lernen auch die Durchführung einer Fondswertermittlung ‘von Hand‘.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-B02 Workshop Derivate im Investmentfonds

Termine: 24.03.2017 | 06.11.2017

Die Teilnehmer erhalten eine detaillierte Einführung in derivative Instrumente, deren Funktionsweise und Bestandteile. Die Sicht der Fondsbuchhaltung auf diese Assets wird erläutert und die einzelnen im Nebenbuch oder Hauptbuch zu buchenden Geschäftsvorfälle aufgezeigt. Die Berücksichtigung der Derivate in der Fondspreisermittlung und viele Übungsaufgaben runden das Seminar ab.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-B03 Steuern, G+V und Geschäftsjahresende in der Fondsbuchhaltung

Termine: 26.-27.06.2017

Die Teilnehmer erhalten eine detaillierte Einführung in die Buchung von Erträgen des Fonds, das Meldewesen, das Erstattungsverfahren und die Vorbereitung der Besteuerung des Anlegers in Rahmen der Fondsbuchhaltung. Des Weiteren werden die Positionen des steuerlichen Hinweises im Jahresbericht erläutert und nachvollzogen. Es werden die für einen zügigen Jahresabschluss notwendigen Vorbereitungen bis hin zur Plausibilisierung der Veränderungen in der Fondsflussrechnung diskutiert. Die Buchungen zum Geschäftsjahresende bei ausschüttenden und thesaurierenden Fonds werden fachlich unterlegt. Die Teilnehmer erarbeiten sich eine Checkliste für abschließende Prüfungen und die diversen Tätigkeiten nach dem Geschäftsjahresende.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-B04 Corporate Actions – Auswirkungen im Investmentfonds

Termine: 19.-20.06.2017

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über alle derzeit gängigen Kapitalmaßnahmen (Corporate Actions) für die verschiedenen Assetklassen. Im Vordergrund steht hierbei die Erläuterung der verschiedenen Ereignisse, deren Verarbeitungslogik, die Auswirkungen auf die Fondsbuchhaltung, das Depot, als auch die Organisation des Verarbeitungsprozesses. Die Kapitalmaßnahmen der einzelnen Wertpapiertypen werden systematisch erläutert und deren Auswirkungen verdeutlicht.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-B05 Anteilklassen: Fondspreisermittlung und Rechnungslegung

Termine: 21.03.2017

Fonds mit mehreren Anteilscheinklassen, die sogenannten Tranchenfonds, stellen im Detail Herausforderungen für die Fonds-Administration dar. Ziel dieser Schulung ist es, die berichtstechnischen, buchungstechnischen und rechnerischen Besonderheiten von Tranchenfonds im Detail zu erarbeiten.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-B06 Workshop Fondsbewertung / Fondspreisberechnung

Termine: 07.11.2017 13-17 Uhr

Gemeinsam werden die Schritte der Fondsbewertung – ausgehend vom Buchungsschnitt und der Kursversorgung – erarbeitet. Neben den unterschiedlichen Bewertungsmethoden werden deren Auswirkungen auf den Tagesablauf aber auch das Anteilscheingeschäft diskutiert. An Beispielen werden Differenzen in der Fondspreisermittlung ‘storniert’ und die Folgefehler wie falscher Aktiengewinn oder Immobiliengewinn behoben.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-ZFA ICEP-Zertifikatslehrgang: Fondsadministration

Das Zertifikat ‘Fondsadministration’ basiert auf ICEP-Seminaren aus dem offenen Seminarprogramm und umfasst 5 Seminare mit Fokus auf die Fondsbuchhaltung. Nach Abschluss aller Seminarmodule haben die Teilnehmer die Möglichkeit eine Prüfung abzulegen und ein qualifiziertes Zertifikat zu erhalten. Die Teilnehmer können den Besuch der einzelnen Seminare frei terminieren und auch Seminarteilnehmer der letzten Jahre können in die neuen Qualifizierungsprogramme einsteigen.

K17-B01 Buchhaltung für Investmentfonds / Fondsbuchhaltung

K17-B02 Workshop Derivate im Investmentfonds

K17-B03 Steuern, G+V und Geschäftsjahresende in der Fondsbuchhaltung

K17-B04 Corporate Actions – Auswirkungen im Investmentfonds

K17-B06 Fondsbewertung / Fondspreisberechnung

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

Fondsbesteuerung

K17-S01 Steuern für Investmentfonds

Termin: 05.-06.10.2017

Vergleich Besteuerung bis Ende 2017 und Investmentsteuerreform 2018 – für Steuereinsteiger.
Die Teilnehmer erwerben ein breites Basiswissen in der Besteuerung von Investmentfonds nach Investmentsteuerrecht. Kern des Seminars sind Fondseingangsseite, Aufwendungen und Erträge, Ertragsverwendung, Ausschüttung oder Thesaurierung, Berechnungen im Fonds und Besteuerung des Anlegers im Privatvermögen. Die Thematik der Fondszusammenlegung bildet den Abschluss des Seminars. Die aktuelle und zukünftige Besteuerung wird parallel betrachtet.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-A03 Besteuerung institutioneller Anleger 

Termine: 07.11.2017, verschoben auf 14.11.2017

Einschließlich Reform der Investmentbesteuerung ab 2018
Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über das Grundprinzip der Besteuerung von Investmentfonds nach InvStG. Sie erlernen die Bedeutung der steuerlichen Fachbegriffe und die Inhalte der diversen steuerlichen Dokumente. Kern des Seminars ist die Besteuerung betrieblicher / institutioneller Anleger im Rahmen der Ausschüttung bzw. Thesaurierung oder bei der Veräußerung von Fondsanteilen.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-B03 Steuern, G+V und Geschäftsjahresende in der Fondsbuchhaltung

Termine: 26.-27.06.2017

Einschließlich Reform der Investmentbesteuerung ab 2018
Die Teilnehmer erhalten eine detaillierte Einführung in die Buchung von Erträgen des Fonds, das Meldewesen, das Erstattungsverfahren und die Vorbereitung der Besteuerung des Anlegers in Rahmen der Fondsbuchhaltung. Des Weiteren werden die Positionen des steuerlichen Hinweises im Jahresbericht erläutert und nachvollzogen. Es werden die für einen zügigen Jahresabschluss notwendigen Vorbereitungen bis hin zur Plausibilisierung der Veränderungen in der Fondsflussrechnung diskutiert. Die Buchungen zum Geschäftsjahresende bei ausschüttenden und thesaurierenden Fonds werden fachlich unterlegt. Die Teilnehmer erarbeiten sich eine Checkliste für abschließende Prüfungen und die diversen Tätigkeiten nach dem Geschäftsjahresende.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-I03 Besteuerung von Immobilienfonds

Termine: 27.09.2017

Einschließlich Reform der Investmentbesteuerung ab 2018
Das Seminar vermittelt die Anwendbarkeit des Investmentsteuergesetzes auf die Besteuerung von Immobilienfonds in Deutschland. Betrachtet werden die Erträge und Kosten des Immobilienfonds, die Werbungskostenaufteilung, Abschreibungen, Rückstellungen und latente Steuern. Ausländische Erträge, DBA-Befreiung nach §4 Abs.1 InvStG, Progressionsvorbehalt, Anrechnung oder Abzug von ausländischen Steuern zeigen die steuerrechtliche Komplexität bei Auslandsliegenschaften auf. Begriffe wie Immobiliengewinn und Aktiengewinn werden erläutert.

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)

K17-ZFS ICEP-Zertifikatslehrgang: Fondsbesteuerung

Das Zertifikat ‘Fondsbesteuerung’ basiert auf ICEP-Seminaren aus dem offenen Seminarprogramm und umfasst 3 Seminare mit Fokus auf die Fondsbuchhaltung. Nach Abschluss aller Seminarmodule haben die Teilnehmer die Möglichkeit eine Prüfung abzulegen und ein qualifiziertes Zertifikat zu erhalten. Die Teilnehmer können den Besuch der einzelnen Seminare frei terminieren und auch Seminarteilnehmer der letzten Jahre können in die neuen Qualifizierungsprogramme einsteigen.

K17-S01 Besteuerung von Investmentfonds

K17-B03 Steuern, G+V und Geschäftsjahresende in der Fondsbuchhaltung

K17-A03 Besteuerung institutioneller Anleger

>> Download Seminarbeschreibung (PDF)